ADFC Kempten-Oberallgäu unterstützt das Kulturquartier Allgäuhalle Kempten | KQA

Aktuelles Eingangsseite

Bis Ende 2021 werden Allgäuhalle, Kälberhalle und das umgebende Areal frei für eine neue Nutzung. Die KQA gGmbh i.G. ist eine Initiative aus Kulturfreunden, Veranstaltern und Künstlern und setzt sich dafür ein, ein soziokulturelles, inklusives und nicht kommerzielles Zentrum für Kempten und das Allgäu zu etablieren. Damit soll die Lücke geschlossen werden, die einerseits durch primär hochkulturelle Angebote sowie andererseits rein gewinnorientierte Unterhaltungsformate nicht gefüllt wird. Zudem fehlt generell ein multifunktionales Veranstaltungshaus im Bereich von 300–700 Personen.

Dieser soll durch einen Nutzungsmix eine „Halle für alle“ sein, die zum belebten Treffpunkt wird. Die Geschichte der Allgäuhalle und der im Allgäu etablierte Name soll erhalten bleiben. Szeneübergreifend werden folgende Bestandteile in der Planung berücksichtigt:

Kleinkunst, Theater, Live Musik, Literatur, Kabarett, Proberäume, Werkstätten und Ateliers, Rollsport Halle (Skateboard & BMX), Streetwork Büro, Inklusions Fahrradwerkstatt und Fahrradverleih (Park & Ride), Galerie, KZ Ausstellung respektive Gedenkstätte, Workshops, Raum für Diskussionen jeglicher soziokultureller Art.

2017 verabschiedete der ADFC auf seiner Bundeshauptversammlung eine Vision für 2025: „Der ADFC vertritt die Interessen ALLER Menschen, die das Fahrrad nutzen oder nutzen wollen.“ In diesem Sinne unterstützt der ADFC Kreisverband Kempten-Oberallgäu die Planung für das KQA mit einer Inklusions-Fahrradwerkstatt, betrieben von der Caritas, und einem Inklusions-Fahrradverleih (Park & Bike; Betreiber noch unklar). [Vorstandsbeschluss vom 9.9.2020]

Weitere Infos:
https://www.kqa.events/
Dort kann man auch eine Petition an OB Kiechle für das KQA unterschreiben.

© ADFC Kempten / Oberallgäu 2020


Unsere Fördermitglieder