Stadtradeln im Landkreis

Zum ersten Mal beteiligt sich der Landkreis vom 9. bis zum 29.9. an der Aktion Stadtradeln

copyright Klima-Bündnis

Stadt- und Schulradeln im Oberallgäu

Drei Wochen lang, vom 9. bis zum 29. September 2019, ist das Fahrrad für alle Oberallgäuerinnen und Oberallgäuer das Verkehrsmittel der Wahl. Beim Wettbewerb „Stadt- und Schulradeln im Oberallgäu“ sammeln Schülerinnen und Schüler Radkilometer für ihre Schule, Bürgerinnen und Bürger treten für ihre Gemeinde in die Pedale.

Die Aktion zum Schuljahresbeginn soll auf die Problematik der „Elterntaxis“ aufmerksam machen. Diese machen die Straßen vor vielen Schulen zu den Bring- und Abholzeiten zu einem buchstäblich gefährlichen Pflaster. Das „Stadt- und Schulradeln“ stellt die Mobilität der Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt eines landkreisweiten Wettbewerbs und möchte die jungen Menschen motivieren, ihre Wege selbstständig zurückzulegen. Erwünschter Nebeneffekt ist der Beitrag zum Klimaschutz durch vermiedene Autofahrten.

Aber nicht nur Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer können im Aktionszeitraum Kilometer für ihre Schule „erradeln“, auch alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich beim Stadt- und Schulradeln für ihre Gemeinde stark zu machen und den Schülerinnen und Schülern ein gutes Vorbild zu sein. Alle mit dem Rad im Alltag oder der Freizeit zurückgelegten Kilometer können für die Heimatkommune gut geschrieben werden.

Für das Stadt- und Schulradeln im Oberallgäu nutzt das Klimaschutzmanagement des Landkreises die Plattform des Wettbewerbs STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Es geht um Spaß am Fahrradfahren sowie tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Um teilnehmen zu können ist es erforderlich, sich in Teams zu mindestens zwei Radlern zusammenzufinden und die geradelten Kilometer im Online-Portal von STADTRADELN einzutragen. Alternativ gibt es eine Smartphone-App.

Ziel der Aktion ist, dass sich unter den Teams der Schulen bzw. Kommunen im Oberallgäu eine positive Wettkampf-Dynamik entwickelt und die Schüler selbst daraufhin wirken, von ihren Eltern nicht mit dem Auto zur Schule gebracht zu werden. Denn nur wer radelt, kann mit seinem Team seine Schule oder Kommune nach vorne bringen.

Für die aktivste Schulklasse und Schule sowie für die Kommune mit den meisten Radkilometern wird es Auszeichnungen durch den Landkreis Oberallgäu geben.

© ADFC Kempten / Oberallgäu 2019