2. Rad-Ringfahrt 2022, Berliner Platz

Kempten Demonstrierte auf dem Ring für #MehrPlatzFürsRad

Aktuelles Eingangsseite Nachrichten Radverkehr

2. ADFC Rad-Ringfahrt Kempten 2022: Ein Sonntag im Zeichen des Fahrrades: 614 Radlerinnen und Radler rollten bei der zweiten „Rad-Ringfahrt“ des ADFC Kempten-Oberallgäu gemütlich über den für Autos halbseitig gesperrten Ring und demonstrierten für mehr Platz und sichere Wege für den Radverkehr.

2. Rad-Ringfahrt 2022, Leonhardbrücke © Tobias Heilig

2. Rad-Ringfahrt 2022 „Salzstraße fairteilen: Eine für Alle!“ © Gesine Weiß

2. Rad-Ringfahrt 2022, Berliner Platz © Tobias Heilig

2. Rad-Ringfahrt 2022, Heussring © Tobias Heilig

Radfahrer aller Alters- und Gesellschaftsgruppen genossen die freie Fahrt über rote Ampeln und große Kreuzungen, die Polizei sicherte den bunten Radlwurm mit Motorrädern und Einsatzwagen.

Tiefbauamtsleiter zeigt Rad

Sie kamen aus Betzigau und Kottern, Krugzell und Rettenberg und natürlich aus Kempten: viele Familien mit Kindern in Lastenfahrrädern oder auf süßen Kleinsträdern, Grüppchen junger Leute mit phantasievoll bemalten Helmen, ein rüstiges Rentnerehepaar auf Pedelecs, Tiefbauamts-Chef Markus Wiedemann (im Sattel eines schnittigen Rennrades) und viele andere, denen das Thema Radfahren in Kempten am Herzen liegt.

ADFC-Organisator Rüdiger Dittmann hielt permanent Kontakt zu Polizei-Einsatzleiter Thomas Riester, zahlreiche gelbgewestete Ordner des ADFC und seiner verbündeten Partner sorgten dafür, dass der riesige Demozug die vorgeschriebene Spur hielt: „Wir sind sehr zufrieden, die Teilnehmer verhielten sich super diszipliniert, es war eine sehr harmonische Fahrt“, so Dittmann und Riester nach anderthalb Stunden über die 12,5 Kilometer lange Strecke.

 „Das war eine sehr schöne Demonstration für die Belange der Kemptener Radfahrer,“ freute sich Josef Böck, der stellvertretende Kreisvorsitzende des ADFC, „so ein Sonntag macht einfach Spaß!“

© ADFC Kempten / Oberallgäu 2022


Unsere Fördermitglieder