2. Rad-Ringfahrt 2022, Berliner Platz

„Kempten muss handeln“ übergibt Unterschriften an OB und fordert Umsetzung des Klimaplans 2035

Aktuelles Pressemitteilung Aktion Eingangsseite Nachrichten Pressemitteilungen Radverkehr

Kempten-muss-handeln Klimaplantreffen mit OB 25.01.2022

Kempten-muss-handeln Klimaplantreffen mit OB 25.01.2022 © Tobias Heilig

Die Initiative „Kempten muss handeln“ feiert ihr zweijähriges Jubiläum. Im Rahmen einer Bürgersprechstunde wurden am 25. Januar 2022 Kemptens Oberbürgermeister und den Stadträten die Unterschriften der Unterstützer übergeben. Dabei wies das Aktionsbündnis auch auf die Dringlichkeit hin, Maßnahmen im Rahmen des Klimaplans 2035 für Kempten umzusetzen.

„Kempten muss handeln“ ist eine Initiative des Freundeskreises für ein lebenswertes Kempten, in der sich Kemptener Bürger und Organisationen zusammengeschlossen haben, um in der Stadt Kempten die Pariser Klimaziele von 2015 zu erreichen.

Der Kreisverband Kempten-Oberallgäu des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) unterstützt als Bündnispartner die Forderungen von „Kempten muss handeln“ zum Klimaschutz in Kempten und in der Region.

Zu diesen Forderungen (nachzulesen auf der Website kempten-muss-handeln.de) gehören unter anderem auch:

  • Umsetzung der Maßnahmen des Mobilitätskonzeptes 2030 zur Verkehrsreduktion im Innenstadtbereich und massiver Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur
  • Autofreie Zone im Innenstadtbereich bis spätestens 2025
  • Deutliche Verbesserung des ÖPNV im Stadtbereich ebenso wie auf wichtigen Strecken in das Umland
  • Spätestens ab 2025 emissionsfreier 15-Minuten-Takt des ÖPNV und tägliche Betriebszeiten von 6 bis 24 Uhr [Anmerkung ADFC Kempten-Oberallgäu: Wir haben im Rahmen des Mobilitätskonzeptes 2030 der Stadt Kempten sogar einen 15-Minuten-Takt von 5 bis 1 Uhr gefordert, und zwar 7 Tage die Woche (wie z. B. in Konstanz und Tübingen). Die Stadt Schweinfurt hat einen 10-Minuten-Takt, 5–24 Uhr.]
  • Realisierung der Regionalbahn Allgäu von Oberstdorf nach Kempten
  • Massiver ÖPNV-Ausbau im gesamten Kreisgebiet
  • Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur auf allen wichtigen Achsen

© ADFC Kempten / Oberallgäu 2022


Unsere Fördermitglieder