Neue Radverkehrsanlagen

Neuer Weg bei Oy

Zwischen Kreisverkehr bei Oy und der Einmündung Haslach ist die Radwegelücke geschlossen.

[mehr]

Die Radweglücke zwischen Unterzollbrücke und Stein ist geschlossen. Bis auf Beschilderung und Markierungen ist der Weg fertig.

[mehr]

Nach 2 Jahren Bauzeit ist die neue 1,2km lange Straßenverbindung mit Geh- und Radweg zwischen Blaichach und Burgberg fertiggestellt

[mehr]

Neue Radverkehrsanlage im Westallgäu fertig.

[mehr]

Seit Jahren will die Stadt den nördlichen Teil der Kaufbeurer Straße zwischen dem Fenepark und Leubas vierspurig ausbauen. Angefangen hat man damit jetzt am nördlichen Ende.

[mehr]

Einen neuen Radweg gibt es jetzt zwischen dem nördlichen Ortseingang von Buchenberg und dem Weiler Gablers.

[mehr]

Mit dem Ausbau der Straße wird auch der Gehweg weitergebaut.

[mehr]

Der Lückenschluss vom Schmittenweg bis Gruebplätzle (Abzw. Retterschwanger Tal) ist fertig

[mehr]

Der neue Geh- und Radweg verläuft entlang der St 2055

[mehr]

Landkreis verbesssert Radverkehrssituation im Einmündungsbereich OA31 zur OA5 (vorher B19)

[mehr]

Geplante Radverkehrsanlagen

Die Stadt Kempten plant mit der Gemeinde Wiggensbach und dem Landkreis einen Geh- und Radweg von Kempten-Neuhausen (KE14) nach Wiggensbach (OA13). Zur Wahl stehen 2 Varianten:
1 mit 2x Seitenwechsel für ca. 4.426.000€
2 durchgehende Führung auf der Südseite für ca. 4.687.000€

Geh- und Radweg Untermaiselstein-Freidorf (OA 30)

Geh- und Radweg Ortsdurchfahrt Sulzberg (OA6)

Lückenschluss Geh- und Radweg von Thanners (Neuss) bis Seifen (OA 5)

Ausbau Geh- und Radweg Obere Eicher Str. Kempten

Zwischen Oberstdorfer Straße und Einmündung Heggener Straße sind der Fahrbahnbelag und die Eisenbahnbrücke erneuerungsbedürftig. In diesem Zusammenhang soll auch der vorhandene Gehweg zu einem "Gemeinsamen Geh- und Radweg" verbreitert werden. Für Geh-/Radweg und Fahrbahnerneuerung werden 470.000 € kalkuliert. Mit dem Baubeginn ist frühestens 2017 zu rechnen.
Auch eine durchgehende Radwegverbindung bis zum Schuhmacherring, teils auf nicht mehr genutzter Eisenbahntrasse ist geplant.

© ADFC Kempten / Oberallgäu 2020