2. Rad-Ringfahrt 2022, Berliner Platz

Bewerbung „Das Goldene Pedal 2023“: Der Radtourismus Award in Bayern

ADFC Eingangsseite

Im Februar 2023 verleiht der ADFC Bayern zum dritten Mal das „Goldene Pedal“ – ein Award für die innovativsten und kreativsten Serviceangebote, Netzwerkmodelle, Marketingaktivitäten, Mobilitätsangebote oder Dienstleistungen im Radtourismus in Bayern.

Logo ADFC Bayern Award

Logo ADFC Bayern Award © ADFC Bayern

Die Teilnehmer:innen

Teilnehmen darf jede:r, der bzw. die den Radtourismus in vorbildlicher und beispielhafter Weise fördert. Hierzu gehören Tourismusgemeinschaften sowie Verbände, Vereine, Unternehmen, öffentliche oder private Institutionen und Einzelpersonen. Bewerben können sich prinzipiell alle Akteur:innen im Radtourismus – von der Region über den Beherbergungsbetrieb bis hin zum einzelnen Serviceanbieter.

 

Die Kategorien

Bewerbungen sind in zwei Kategorien möglich:

1. Kategorie „Service“
Innovative, vorbildliche Serviceideen

 

  • auf bzw. entlang von Radrouten: z.B. Rastplätze, Ladestationen, Abstellmöglichkeiten, interaktive Stationen etc.
  • von kreativen, fahrradfreundlichen Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben: z.B. Speisekarte, Fahrradunterstellmöglichkeit, geführte Radtouren, besondere Angebote für Radfahrende
  • von radtouristischen Dienstleistern: z.B. Mobilitätsgästekarte, Fahrradläden und Radverleih, Apps, radspezifische Veranstaltungen etc.

2. Kategorie „Gesamtkonzept“
Eine Destination hat sich dem Radtourismus verschrieben und ihr gesamtes Angebot – von der Infrastruktur über die Serviceangebote bis hin zur Kommunikation und Vermarktung – darauf abgestimmt. Es geht um ein schlüssiges radtouristisches Gesamtkonzept. In diesem Fall werden innovative Angebote aller gemeinsam am Radtourismus Beteiligten an einer Radroute oder in einer Radreiseregion prämiert.

 

Die Jury

Bewertet wird von Jurymitgliedern, bestehend aus Expert:innen der Tourismus- und Fahrradbranche:

 

  • Dr. Heike Glatzel (Geschäftsführerin FUTOUR Umwelt-, Tourismus- und Regionalberatung GmbH)
  • Prof. Dr. Jürgen Schmude (Professor des Lehrstuhls für Tourismus und Nachhaltigkeit an der LMU)
  • Frank-Ulrich John (Geschäftsführer Kommunikation und Pressesprecher DEHOGA Bayern)
  • Barbara Radomski (Geschäftsführerin Bayern Tourismus Marketing GmbH)
  • Jessica Stuber (Exhibition Director Messe f.re.e München)
  • Dr. Stefan Esch (Stellv. Referatsleiter Raumordnung und Fachplanung, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie)
  • Clemens Müller-Reinhard (Blogger berghuhn.de)
  • Louise Böhler (Abteilungsleiterin Tourismus ADFC e.V.)

 

Die Bewertungskriterien

Jeder Beitrag wird von der Jury anhand von 4 Kriterien bewertet. Sollte Ihr Projekt/Konzept einzelne Punkte nicht erfüllen, stellt dies keinen Ausschlussgrund dar.

1. Innovation
Inwiefern ist Ihr Beitrag neu und anders für die Branche? Wurden Trends aufgegriffen? Was macht ihn kreativ und originell?

2. Qualität
Welchen Qualitätsanspruch hat Ihr Beitrag? Arbeiten Sie nach nachvollziehbaren Qualitätskriterien? Welche Maßnahmen unterstützen die Qualitätssicherung?

3. Kundenorientierung
Welche Zielgruppen im Radtourismus werden mit Ihrem Konzept oder Ihrem Projekt angesprochen und welchen Mehrwert bietet es für diese?

4. Nachhaltigkeit
Ist Ihr Beitrag ökologisch, ökonomisch und sozial verträglich?

 

Der Gewinn

Die Gewinner der Titel „Beste Radtourismus Serviceidee 2023“ und „Bestes Radtourismus Gesamtkonzept 2023“ erhalten eine Urkunde, ein exklusiv angefertigtes Exponat sowie Berichterstattung in Print- und Online-Medien des ADFC. Hierdurch können Sie nicht nur Ihr Können zeigen und den Radtourismus in Bayern stärken. Sie können den Preisgewinn zudem für die eigene Kommunikation nutzen und von den Kommunikationswegen des ADFC profitieren.

 

Der Ablauf

Die Bewerbungsphase beginnt am 15. November 2022 und endet am 15. Januar 2023. Die Jurysitzung findet am 06. Februar 2023 in München im Haus der bayerischen Landkreise statt. Jeweils 3 Nominierte in jeder Kategorie werden eingeladen, ihr Konzept vor der Jury zu präsentieren. Die Preisverleihung mit Herrn Staatssekretär Weigert erfolgt auf der Reise- und Freizeitmesse f.re.e auf der BR-Showbühne in München. (Öffentlich genannt werden nur die Gewinner der jeweiligen Kategorie, nicht die Nominierten).

 

Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei.

Für die Bewerbung gibt es nur eine Bedingung: der Wettbewerbsbeitrag muss bereits umgesetzt sein.

Einsendeschluss ist der 15. Januar 2023.

Bewerben Sie sich jetzt! Bitte füllen Sie dazu das Bewerbungsformular aus und senden dieses per E-Mail an award [at] adfc-bayern.de.

Jetzt hier bewerben!

Wir freuen uns auf Ihre Einreichung!

Ansprechpartner:innen: Petra Husemann-Roew, Gabriele Irrek & Laura Raich

ADFC Bayern e.V.
Kardinal-Döpfner-Straße 8
80333 München
Tel. 089/9090025-0
award [at] adfc-bayern.de

© ADFC Kempten / Oberallgäu 2022


Unsere Fördermitglieder