Aktiv für die Rad-Ringfahrt

Aufruf: Helfer für Rad-Ringfahrt Kempten gesucht

Das Projekt „2. Rad-Ringfahrt Kempten 17.05.2020“ ist gerade am Starten (seit 29.07.2019) und dauert bis zum Tag an dem die 2. Rad-Ringfahrt Kempten stattfindet (17.05.2020).
Die meisten Helfer (viele Ordner, Teilnehmerzähler, Fotograf, Lautsprecheranlage, …) werden an der Rad-Ringfahrt selbst, also am 17.05.2020 benötigt.
Aber auch im Vorfeld gibt es viel zu tun (Sponsoren, Spendengelder, Marketing, Presse, Social Media, Flyer verteilen, Plakate aufhängen, Networking, Campaigning, …).

Wer helfen möchte, kontaktiert bitte Rüdiger Dittmann: dittmann-h(..at..)t-online.de oder Tel. 0831 93840

Ordner

Während der Rad-Ringfahrt Kempten benötigen wir Helfer in der Funktion von Ordnern.

Ordner sind zur Unterstützung des Versammlungsleiters da und nicht um Kreuzungen zu sichern (das ist Aufgabe der Polizei). Sie müssen mindestens 18 Jahre, nicht vorbestraft und nicht alkoholisiert sein. Sie tragen eine Ordnerbinde. Sie müssen nicht Mitglied im ADFC sein.

Die Ordnerbinden stellen wir. Die Ordner sind selbst Teilnehmer der Rad-Ringfahrt und haben eigentlich keine speziellen Funktionen. Sie übernehmen manchmal die geforderten Aufgaben, wie zum Beispiel: Darauf hinweisen, nicht auf die Gegenfahrbahn zu fahren, die Gruppe zusammenhalten oder Teilnehmer ansprechen, dass sie den Alkohol in der Tasche lassen sollen.

Wir gehen jedoch davon aus, dass es keine Situation geben wird, in der wir wirklich einen Ordner brauchen werden.

Wie viele Ordner wir stellen müssen, hat uns die Stadt Kempten noch nicht mitgeteilt. Es könnte in der Größenordnung von etwa 50 Ordnern liegen.

Helfer zum Aufhängen von Plakaten und Verteilen von Flyern

Wir haben Plakate in den Größen DIN A3 und DIN A4 sowie Flyer in Postkartengröße (DIN A6). Diese müssen aufgehängt und verteilt werden.

 

Jeder, der in irgendeiner Funktion helfen kann, meldet sich bitte bei Rüdiger Dittmann (dittmann-h(..at..)t-online.de oder Tel. 0831 93840).

 

© ADFC Kempten / Oberallgäu 2020


Unsere Fördermitglieder